Neubau der Mediothek in Krefeld

Auftraggeber Stadt Krefeld
Projekt

Am alten Standort der Krefelder Stadtbücherei entstand ein repräsentativer Neubau mit einer zentralen, glasüberdachten Halle, um die herum die Ausleihflächen höhenversetzt angeordnet wurden.

Neben Treppenhäusern und Aufzügen wurde das Gebäude insbesondere über Rampen erschlossen, die um die zentrale Halle herum in die Höhe führen. Diese Rampen verbinden die - jeweils höhenmäßig leicht gegeneinander versetzten - Ausleihflächen miteinander. In einem Anbau ans Stadttheater wurde ein Lesecafé untergebracht. Unter der Mediothek wurde zusätzlich eine Tiefgarage mit 74 Stellplätzen errichtet.

Der Bau wurde als Stahlbetonkonstruktion mit Flachdach errichtet. Über die zentrale Halle ist ein Glasdach gespannt. Neben der Glasfassade in Pfosten-Riegel-Konstruktion zum Theaterplatz hin, sind die übrigen Fassaden mit Bekleidungen aus hinterlüfteten Fassadenplatten bzw. aus Wärmedämm-Verbundsystem ausgeführt. Beheizt wird das Gebäude mit Fernwärme. Die Gebäudekonzeption ist energiesparend und barrierefrei ausgelegt.

Technische Daten 4 Geschosse incl. Tiefgarage
Nutzflächen: ca. 3.950 qm
Umbauter Raum: ca. 35.500 Kubikmeter
Schlüsselfertige Bauausführung

Arbeitsgemeinschaft Neubau Mediothek

 

Kaufm. Geschäftsführung:

ROSTEK & PESCH GmbH & Co. KG
Parkstraße 55
47829 Krefeld